Bürgerversammlungen in Wolfsbach und Thanheim

| Hans Babl | Mittelbayerische Zeitung, Gemeinde

Wie bereits in Ensdorf waren auch die Bürgerversammlungen in Wolfsbach und Thanheim gut besucht. Bürgermeister Markus Dollacker berichtete über das Jahr 2015 und gab eine Vorschau auf kommende Jahre (MZ berichtete ausführlich).

In Wolfsbach berichtete er zudem, dass der Platz für die Wertstoffcontainer für Glas und Dosen am Festplatz demnächst vom Landkreis gepflastert wird. Zum Grüngutcontainer lobte er, dass dieser von den freizugänglichen im Landkreis „einer der saubersten“ ist. „Einen neuen Standort wird es nicht geben“, erklärte er. „Ansonsten kommt er weg! Ihr müsst die Nachteile wie Lärm und Staub in Kauf nehmen, dafür habt ihr den Vorteil der freien Zugänglichkeit.“ Schließlich gab es unter den anwesenden Wolfsbacher Bürgern doch den Konsens: Der frei zugängliche Grüngutcontainer ist eine gute Sache.

Jürgen Hofmeister hatte bei der Bürgerversammlung in Thanheim am Feuerfahrzeugkonzept der Gemeinde einiges auszusetzen. Außerdem kritisierte er das Gebaren der Telekom, die sich nach der Kündigung ihrer Sendemöglichkeit auf der Schön durch den Bayerischen Rundfunk nicht darum gekümmert habe, rechtzeitig einen Ausgleich zu schaffen. Seit Dezember habe man in Thanheim keine Möglichkeit mehr, Mobilfunk zu empfangen. „Das ist eine Unverschämtheit!“ schimpfte er. „Wozu zahlen wir da jetzt noch die Gebühren? Wir acht Gewerbetreibenden im Raum Thanheim sind doch auf Mobilfunk angewiesen!“

Der Bau eines neuen zusätzlichen Mobilfunkmastes auf der Schön ist vom Gemeinderat inzwischen genehmigt, doch bis dort gesendet werden kann, wird es wohl noch ein Jahr dauern.