Magdalenen-Kirwa und 125-jähriges Jubiläum der FFW Wolfsbach

  |  Florian Schlegel |   Ensdorf.de, Wolfsbach.de, FFW Wolfsbach

Presseberichte und Fotos zur Magdalenen-Kirwa 2019 und zum 125-jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsbach.

Wetterbericht liegt leicht daneben

Beim Austanzen bleiben Regenschauer aus. Johanna Marschall und Maximilian Wiesner sind das neue Oberkirwapaar.

"Mei liaba, mei liaba, in Wolfschba, dou is Kirwa!" Etwas anders als sonst feierten die Wolfsbacher ihre Magdalenen-Kirwa. Sie wurde mit dem 125-jährigen Gründungsjubiläum der Feuerwehr begangen. Der über 30 Meter hohe Kirwabaum wurde am Samstagmittag aufgestellt. Der Wetterbericht kündigte für Samstagabend zwar Regenschauer im Vilstal an, diese blieben während des Baumaustanzens aber aus. Bei perfekten Temperaturen tanzten die acht feschen Paare, die mit einem Bulldog zum Festplatz gebracht worden waren.

Ein schönes Bild gaben die Moidln in ngen Dirndln und Burschen in ihren langen Lederhosen ab. Angeführt vom Oberkirwapaar gab es sehr schöne Tänze zur Musik der Hohlweglauerer.

G´stanzln durften nicht fehlen - darunter auch eins für den scheidenden Pfarrer Herrmann Sturm: "Im Herbst wird sich der Pfarrer von uns verabschiedn, aus Liebe zu Woischba is er zum Fest´l no bliem.". Weiter ging es mit den Kirwaburschen: "Die Ursensollner Burschen, gfallts in Woischba so sehr, drum bringans den Martin ihren Tanzlehrer her". "In Woischba hod´s heier vüi Nachwuchs gem, die wern ma in 16Joar auf da Bühne drom sehn". Nach den Gedichten wurde das neue Oberkirwapaar ermittelt: Johanna Marschall und Maximilian Wiesner. Ganz bestimmt nicht ohne Grund sangen schließlich alle anderen: "Mir ham des schönste Oberkirwamoidl!"

Nach dem Austanzen feierten die Quertreiber ihren 15. Bandgeburtstag, am Sonntag die Feuerwehr den ganzen Tag ihr 125-jähriges Gründungsfest. Am Montagabend brachten die Jungen Zillertaler mit ihren Hits "Drom auf´n Berg" und "Fliegerlied" das Zelt zum Feiern.

Starke Wolfsbacher Wehr feiert sich selbst

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Wolfsbach. Das muss natürlich ausgiebig gefeiert werden. Und zu feiern, das verstehen die Wolfsbacher sehr gut.

Mit dem Bieranstich am Freitagabend eröffnete Schirmherr und Bürgermeister Markus Dollacker das viertägige Festwochenende im Vilstal. Es war ein perfektes Jubiläums-Wochenende in Wolfsbach. Am Samstagabend feierte die Band Quertreiber ihr 15-jähriges Bestehen. Zu dieser Gelegenheit wurden ganz spezielle Lebkuchenherzen verkauft. Der Erlös geht an die Kinderpalliativstation des Klinikums St. Marien in Amberg.

Der Sonntag begann für die Jubelwehr bereits um halb Acht in der Früh. Dabei wurden mit dem Weckruf durchs Dorf die Festdamen eingeholt. Der Patenverein, die Freiwillige Feuerwehr Vilshofen, wurde in der Ortsmitte in Empfang genommen und gemeinsam mit der Blaskapelle Dietldorf zog man ins Festzelt ein. Dort wartete ein Weißwurstfrühstück auf die beiden Vereine.

Den Gottesdienst zelebrierte Pfarrer Hermann Sturm. Am Ende des Gottesdienstes wurden die Fahnenbänder für die Fahnen der Feuerwehr Wolfsbach und Vilshofen gesegnet. Zahlreiche Feuerwehren aus dem Landkreis kamen schon zur Fahnenbandweihe mit anschließendem Totengedenken nach Wolfsbach. Bei angenehmen Temperaturen genossen alle ein Mittagessen im Zelt, bevor mit einem großen Festzug der nächste Höhepunkt folgte.

Knapp 90 Vereine aus dem Landkreis und darüber hinaus beteiligten sich daran. Von einigen Feuerwehrvereinen, bis hin zum Sportverein feiert alles mit im Vilstal. Für eine grandiose Feuerwehrparty sorgte die Band Donnaweda im Wolfsbacher Festzelt. Am heutigen Montag feiern die Jungen Zillertaler einen krönenden Abschluss in Wolfsbach. Karten gibt es noch an der Abendkasse.

Wolfsbach feiert Kirwa und Feuerwehr-Jubiläum

Das Fest ist eröffnet. Bürgermeister und Schirmherr Markus Dollacker hat mit drei Schlägen das erste Fass beim 125-jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsbach angestochen.

Zusammen mit dem Patenverein, der Feuerwehr Vilshofen, dem Schützenverein Wolfsbach, dem FC-Bayern-Fanclub Wolfsbach, der DJK Ensdorf sowie der Feuerwehr Wolfsbach aus Österreich, Ehrengästen und der Blaskapelle Dietldorf zog man ins gut gefüllte Festzelt ein. Nach einem perfekten Bieranstich spielte die Blaskapelle, bevor die Partyband "Volxxliga" die Stimmung anheizte.

Am Samstag geht es für die Kirwapaare früh los. Gegen 11 Uhr wird der Kirwabaum aufgestellt und um 19 Uhr ausgetanzt. Am Abend feiern die Quertreiber ihren 15. Band-Geburtstag in Wolfsbach. Der Sonntag steht wieder im Zeichen der Feuerwehr. Um 7.30 Uhr startet der Tag mit einem Weckruf und dem Einholen der Festdamen sowie des Patenvereins. Die Aufstellung zum Kirchenzug ist um 9.45 Uhr. Nach dem Gottesdienst - inklusive Weihe der Fahnenbänder - geht es zurück zum Festzelt.

Dort gibt es ab 11.30 Uhr Mittagessen. Für den Festzug werden sich die Teilnehmer ab 13.45 Uhr aufstellen, ehe er sich um 14 Uhr durch das Dorf begibt. Danach gibt es eine große Feuerwehr-Party mit Donnaweda. Am Montag spielen zum Abschluss die Jungen Zillertaler. Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich.

Bilder