Mittleres Löschfahrzeug in Wolfsbach in Dienst gestellt

  |   Ensdorf.de, Wolfsbach.de, FFW Wolfsbach, Mittelbayerische Zeitung

Nach dem Kirchenzug und einem Festgottesdienst in der Kirche St. Magdalena, an dem neben der heimischen Feuerwehr Wolfsbach auch fünf benachbarte und die Patenwehr aus Wolfsbach in Niederösterreich mit ihren Fahnen teilgenommen hatten, segnete Pfarrer Pater Hermann Sturm das blumengeschmückte neue Mittlere Löschfahrzeug MLF.

„Gütiger Gott, schütze alle, die mit diesem neuen Fahrzeug Dienst tun, bei ihrem Einsatz für die Mitmenschen oder jeder Gefahr; bewahre die Feuerwehrleute und uns alle vor Unglück und Katastrophen; hilf uns, dass wir unseren Wahlspruch ‚Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr’ stets als innere Verpflichtung erachten und verwirklichen; segne unseren Dienst und erhalte in uns die Bereitschaft, unsern Nächten zu helfen; stehe unserer Feuerwehr, die sich unter deinen besonderen Schutz stellt, stets mit deiner Hilfe zur Seite“, wurde von den Feuerwehrkameraden gebetet. „Wir bitten dich, steh uns bei, dass wir immer bereit sind zum Dienst, den man von uns erwartet und gib, dass wir den Menschen dienen, Gefahren und Schaden abwenden, und in Unglückfällen helfen können!“

Erster Kommandant Günter Schindler begrüßte zur Einweihungsfeier Bürgermeister Markus Dollacker mit Gemeinderäten, von der Landkreisführung KBR Fredi Weiß, KBI Hubert Blödt und alle anwesenden KBM. Besonders auch die Nachbarwehren und die Vertreter der Patenfeuerwehr aus Wolfsbach/Niederösterreich mit ihren Fahnenabordnungen.  Dann blickte er zurück auf das Jahr 2016 als der Gemeinderat ein neues Feuerwehrkonzept beschlossen hat. „Nach monatelanger Planung konnte am 12. März das neue Fahrzeug endlich übernommen werden. Wir haben bereits intensive Ausbildungs- und Übungsabende – auch mit der Jugendwehr – abgehalten“, betonte der Kommandant und dankte allen, die an dem Projekt beteiligten, „besonders meinem Stellvertreter Dominik Ernst für unzählige Stunden an Arbeit bei Planung, Ausschreibung bis zur Vergabe des Fahrzeugs und feuerwehrtechnischen Geräts“. (Über technische Details wurde von der MZ bereits anlässlich der Auslieferung des MLF am 12. März berichtet.)

„Ich gratulierte der FFW Wolfsbach und allen Bürgern von Wolfsbach zum neuen Löschfahrzeug“, begann Bürgermeister Markus Dollacker seine Ansprache. „125 Jahre hat es gedauert, bis ein Mittleres Löschfahrzeug MLF in Wolfsbach in Dienst gestellt wird, 25 Jahre (1994 bis 2019) davon hat das bisherige Tanklöschfahrzeug seine Arbeit getan, Und ich hoffe wiederum, dass das neue Fahrzeug das 150 jährige Jubiläum der Feuerwehr mitfeiern kann“, fuhr er fort. Dollacker betonte, dass das neue MLF auf die Bedürfnisse im Schutzbereich Wolfsbach zugeschnitten ist, gleichzeitig bei der Fahrzeugbeschaffung aber auch auf die Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinde Ensdorf geachtet wurde. Das Feuerwehrkonzept berücksichtigt alle drei Feuerwehren im Gemeindebereich. Ein Baustein dieses Konzepts ist umgesetzt“, so der Bürgermeister. Hier zeige die Arbeit von KBR Fredi Weiß, dem er feine Arbeit und Mühens dafür dankte.

Einen großen Dank sprach Dollacker auch seinen Gemeinderäten aus. „Nicht immer erklären sich die hohen Kosten für die Feuerwehr von selbst, und es muss eine Abwägung erfolgen was notwendig ist, was wünschenswert ist, oder was übertrieben ist. Es ist gelungen, nicht nur das Notwendige, sondern auch viel Wünschenswertes zu ermöglichen. Alles Summen zusammen: für Fahrzeug, Gerätehaus und Gerätschaften erreichen wir, verteilt auf 2018 und 2019 fast 300000 Euro. Wobei das neue Auto natürlich mit 227000 Euro den Löwenanteil ausmacht. Dankbar sind wir aber auch für die Zuschüsse in Höhe von 75000 Euro von der Regierung der Oberpfalz und dem Landkreis Amberg-Sulzbach.“

Den größten Dank aber sprach der Bürgermeister 2. Kommandant KBM Dominik Ernst  aus. „Er hat sich um Planung und Ausschreibung des gesamten Fahrzeugs gekümmert und mit akribischer Genauigkeit die Unterlagen erstellt und das Ergebnis kontrolliert. In unzähligen Gesprächen und bei vielen Terminen hat er mit Kommandant Schindler, Feuerwehrkameraden, Fahrzeug- und Geräteherstellern, Gemeinderat und mit mir den Erfolg erarbeitet. Nicht einmal die Abkommandierung zur Schneehilfe nach Berchtesgaden konnte ihn bremsen. Da musste halt dann das Telefon herhalten und Bilder, Beschreibungen und Fragen auszutauschen. Ein herzliches Vergelt’s Gott dafür!“

Obwohl an diesem Tag das neue Fahrzeug im Mittelpunkt stand, vergaß Dollacker den Dank an die Feuerwehrleute nicht. „Ohne engagierte und motivierte Feuerwehrleute, die bereit sind, zu jeder Tages- und Nachtzeit ihre Freizeit und ihre Gesundheit für den Dienst am Nächsten einzusetzen, könnte eine Feuerwehr nicht bestehen“, betonte der Bürgermeister. „Da würden auch die modernsten Fahrzeuge und Geräte nichts helfen.“ Den herzlichen Dank für den Feuerwehrdienst verband er mit der Bitte, in diesem Engagement nicht nachzulassen. Damit stellte Bürgermeister Dollacker offiziell das neue Mittlere Löschfahrtzeug der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsbach 47/1 in Dienst. Viele Interessierte begutachteten dann fachmännisch das neue Fahrzeug.

Dass sich die Aufgaben und Anforderungen an die Feuerwehren in den letzten Jahrzehnten maßgeblich geändert haben, stellte BR Fredi Weiß fest. „Die Feuerwehr wird praktisch bei allen großen und kleinen Notsituationen zu Hilfe gerufen“, hob er hervor. „Für die Bürger ist es beruhigend, dass die Feuerwehr das ganze Jahr rund um die Uhr einsatzbereit ist, und in wenigen Minuten auch zur Stelle ist –  egal ob bei der Brandbekämpfung oder Technischer Hilfeleistung. „Retten, Löschen, Bergen, Schützen sind die Schlagworte, die das Aufgabenspektrum der Feuerwehr beschreiben. Er gratulierte zum neuen MLF und betonte, „dass die Ersatzbeschaffung des neuen MLF für die FFW Wolfsbach dringend notwendig war.“

Bilder

125 Jahre FFW Wolfsbach
Das neue Mittlere Löschfahrzeug MLF der Wolfsbacher Feuerwehr und das alte Tragkraftspritzenfahrzeug TSF, das nun ausgedient hat.
Das neue Mittlere Löschfahrzeug MLF der Wolfsbacher Feuerwehr und das alte Tragkraftspritzenfahrzeug TSF, das nun ausgedient hat.
Die Fahnenabordnung der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsbach.
Das blumengeschmückte neue Mittlere Löschfahrzeug MLF der Wolfsbacher Wehr mit Fahnenabordnung und Feuerwehrführung.
Pfarrer Pater Hermann Sturm segnet das neue Mittlere Löschfahrzeug MLF.
Erster Kommandant Günter Schindler begrüßte viele Gäste zur Fahrzeugweihe.
Bürgermeister Markus Dollacker.
KBR Fredi Weiß bei seiner Ansprache.
Bürgermeister Markus Dollacker und KBR Fredi Weiß (v.li.) übergaben offiziell den Schlüssel an die beiden Kommandanten Dominik Ernst und Günter Schindler.
Die Kommandanten Günter Schindler (li.) und Dominik Ernst (re.) freuten sich über das Geschenk der Patenwehr aus Wolfsbach in Niederösterreich.