Königsproklamation 2018

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Wolfsbach.de, Mittelbayerische Zeitung

Die Königsproklamation ist immer ein Höhepunkt im Schützenjahr. Dazu trafen sich am Samstag die Mitglieder der Schützengesellschaft Edelweiß im Schützenheim. Bei der 64. Proklamation in der Vereinsgeschichte herrschte tolle Stimmung und der Mack Heinz aus Ebermannsdorf spielte auf seinem Akkordeon zünftig auf.

Beim diesjährigen Königsschießen gab es wieder tolle Ergebnisse berichtete 1. Schützenmeister Heiner Graf. „Das ‚alte Paar’, Schützenkönig Patrik Marschall und Liesl Kerstin Eck, haben bei vielen Festen und Feiern die Schützengesellschaft Edelweiß Wolfsbach würdig vertreten“, lobte er. Dafür gab es kleine Präsente.  

Beim gemeinsam von Jugendlichen und Erwachsenen ausgeschossenen „Serie Glück“ gab es Sachpreise. Erste wurde mit einem 40,7-Teiler Stefanie Drick, gefolgt von Rita Thomas (mit einem 81,3-Teiler und Marvin Thomas mit einem 107,6-Teiler. Geldpreise gab es auf „Meister“. Sieger wurde Marvin Thomas mit 47,8 Ringen vor Mathias Graf (47,2) und Richard Drick (45,1). Auch ein Königspokal als Wanderpokal wurde ausgeschossen. Hier siegte Tobias Eckert mit einem hervorragenden 28,4-Teiler vor Gerry Werth mit einem 87,2-Teiler und Georg Dotzler mit einem 94,5-Teiler. Sie erhielten kleinere Pokale. Regina und Klaus Günther hatten eine Hochzeitsscheibe gespendet. Diese gewann Marvin Thomas mit einem 47,8-Teiler.

Als „Höhepunkt im Schützenjahr“ bezeichnete Schützenmeister Heiner Graf die mit Spannung erwartete Proklamation des Schützenkönigs und der Schützenliesl. Zusammen mit Jugendleiter ehrte er zuwest als Jugendliesl 2018 Melanie Maier, die einen 241,8-Teiler geschossen hatte.

Die Insignien der Königswürde, die Schützenketten, gingen an den neuen Schützenkönig Edwin Marschall für einen 186,6-Teiler. Schützenliesl wurde seine Frau Renate für einen 758,8-Teiler. Ihnen zur Seite stehen als 1. Ritter Martin Eck (226,2-Teiler), 2. Ritter Mathias Graf (248,2-Teiler, 1. Zofe Tanja Werth (986,6-Teiler und 2. Zofe Brigitte Graf (1167-Teiler). Den Hoheiten wurde „viel Vergnügen in euerer Amtszeit“ gewünscht.

Zum vierten Mal wurde die Gemeindescheibe ausgeschossen. „Das ist immer wieder ein Stück Geselligkeit“, erklärte 1. Schützenmeister Heiner Graf. An diesem Wettbewerb beteiligten sich 18 Mannschaften aus elf Vereinen. Die vom Forstbetrieb Johann Hollweck gestiftete und von Johann Frind bemalte Scheibe gewannen die Wanderfreunde Ensdorf mit 290,6 Gesamtteilern. Schützen waren dabei Wolfram Seebauer, Michael Scharl, Josef Reindl, Josef Rost und Richard Drick. Außerdem erhielt die Siegermannschaft einen Gutschein für 50 Liter Bier. Zweiplatziert wurde der SPD Ortsverein Ensdorf mit 571,3 Gesamtteilern. Die Schützen waren Hans Ram, Marga Grosser, Josef Koller und Rita Thomas und bekommen 30 Liter Bier. 20 Liter Bier bekommt als 3. die Mannschaft von Heimat- und Kulturverein Ensdorf II für einen 656,3 Gesamtteiler. Geschossen haben Peter und Gerda Fröhlich, Peter Domanits, Gerhard Edenharter und Markus Feulner.   

Die nächste Gemeindescheibe wird im Jahr 2020 ausgeschossen.

Bilder